Die aktuelle Seite
Woran erkennt man, ob ein Igel schläft oder tot ist ?
 
Viele Naturfreunde haben im Herbst einen hilfsbedürftigen Igel aufgenommen. Mit Freude und Stolz sahen sie ihn wachsen und gedeihen. Eines Tages verabschiedete sich das Tier in den Winterschlaf, jedoch irgendwann stellte sich dann die bange Frage: lebt mein Igel noch oder ist er tot?
Der Winterschlaf ist ein besonderer Tiefschlaf; wobei alle Körperfunktionen auf Sparflamme laufen. Zum Beispiel nähen sich die Körpertemperatur der niedrigen Umgebungstemperatur, Herzschlag und Atmung sind extrem verlangsamt
Woran erkennt man nun, ob der Igel schläft oder tot ist?

Hier einige Anhaltspunkte für einen schlafenden Igel:

1.Wenn man genau hinhört und den Igel sacht berührt, kann man ein leichtes Fauchen vernehmen.

2.Ein schlafender Igel ist völlig eingerollt, Kopf und Pfötchen sind nicht zu sehen.
3.Bewegt man einige Stacheln, so gehen diese in ihre alte Lage zurück.
4.Der Geruch ist normal, also kein unangenehmer Verwesungsgeruch.
Im Gegensatz dazu bei einem toten Igel:
1.Kopf und Pfoten meistens sichtbar.
2.Schnäuzchen und/oder Augen geöffnet.
3.Die Seite, auf der das Tierchen liegt, ist platt gedrückt.
4.Schon nach kurzer Zeit unangenehmer Geruch und Aufblähen des Bauches.
Um kein eventuell doch nur schlafendes Tier zu beerdigen, sollte man im Zweifelsfall das Tier wenigstens bis zum nächsten Tag an einem kühlen Platz liegen lassen. (Siehe Punkt 4)
J. Dorschner